Make your own free website on Tripod.com








1er Cult
Jetta 1













Home | Scirocco 1 | Jetta 1 | Impressum





vag-style_jetta.jpg

Die Geschichte des Jetta 1 
















Der ab August 1979 produzierte Jetta (Typ 16) war eine Alternative zum Golf I (Typ 17). Die Unterschiede bestanden in rechteckigen Frontscheinwerfern, einer besseren Serienausstattung und einem Stufenheck mit einem Kofferraum von bis zu 510 Litern Fassungsvermögen. Aufgrund des angesetzt wirkenden Hecks wurde der Jetta häufig als 'Rucksack-Golf' bezeichnet. Er war als Zwei- oder Viertürer erhältlich. Mit einem Grundpreis von 12.395 DM war er um 2000 DM teurer als ein vergleichbarer Golf I.
 
Der Jetta I wird im Juli 1979 vorgestellt und ab Oktober ausgeliefert. Basis für das neue Modell sind Technik und wesentliche Teile des Golf I. Die Karosserie des Spenders wird bis zur B-Säule übernommen. Die zwei- und viertürig angebotene Limousine unterscheidet sich vorne durch Rechteck-Scheinwerfer und senkrechte Blinkleuchten vom Golf I.
 
Der Jetta ist ca. 40 Zentimeter länger als sein kleiner Bruder und etwas schwerer (Leergewicht 805 Kilogramm). Der Trumpf des Jetta: Ein beachtliches Kofferraum-Volumen von 520 Litern. Um das maximal zulässige Gesamtgewicht auch sicher zu bewegen, wird die Hinterachse mit einem zusätzlichen Stabilisator ausgerüstet.
 
Der Jetta startet mit allen bislang beim Golf durchgeführten Modellpflegemaßnahmen – inklusive dem neuen Cockpit und den kunststoffummantelten Stoßfängern. Zudem wird bei ihm als erstem Volkswagen das neue Wachsflutungsverfahren angewendet, das selbst die kleinsten Hohlräume vor Rost zu schützen vermag.
 
Der Volkswagen Jetta erhält die Motorenpalette des Golf I – bis hinauf zum GTI-Motor. Diese Variante heißt beim Jetta GLI und ist eher komfortbetont ausgestattet.
 
In seinem Debütjahr 1979 erreicht der Jetta I die höchsten Verkaufszahlen seiner Karriere: 90.000 Fahrzeuge werden ausgeliefert.

Der Name Jetta leitet sich vom Begriff Jetstream ab, einem starken Luftstrom in der Tropo- oder Stratosphäre.

(Quelle: Wikipedia & Volkswagen Classic)